Glanzvolle Hausausstellung bei INDEX und TRAUB


1 von 2

(Esslingen, Ende Mai 2014) Die INDEX-Werke GmbH & Co. KG kann im Jahr 2014 auf eine 100-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Der Einladung zu einer besonderen Hausausstellung anlässlich dieses Jubiläums folgten mehr als 2.200 Besucher, davon über 800 aus dem Ausland.

Dank einer leistungsstarken Motorfrässpindel (max. 18.000 min-1, 11 kW, 30 Nm) und einem Werkzeugrevolver mit Y-Achse (+/- 50 mm) ist die G220 in der Lage, bei gerade einmal 10m² Aufstellfläche, sehr flexibel fünfachsig zu bearbeiten und nahezu jede Dreh- und Fräsbearbeitung an der Haupt- und Gegenspindel (jeweils max. 5.000 min-1, 24 kW, 190 Nm) auszuführen.
Einen Stangenlader mit besonderen Vorzügen und einem rein elektrischen Antriebskonzept präsentierte INDEX mit dem neuen MBL65. Zahlreiche Komponenten der zweiten Generation des Stangenladers wurden neu konstruiert und auf geringen Platzbedarf, ergonomisches Beladen, schnelle Rüstbarkeit, sowie hohe Dynamik für geringere Stückzeiten ausgelegt.
Großen Anklang fanden auch die fünf neuen Vorteilspakete von INDEX und TRAUB. Dabei handelt es sich um CNC-Drehmaschinen in einer ausgesuchten Vollausstattung zu einem attraktiven Preis.
An allen drei Standorten, die sich in einem dem Ereignis angemessenen Jubiläumsambiente präsentierten, konnten sich die fachkundigen Besucher zudem von der globalen Servicepräsenz, den bedienerfreundlichen Softwarelösungen und -produkten, sowie den passenden Werkzeughaltern und dem Maschinenzubehör ganzheitlich überzeugen.

Rund um das Thema Drehen konnten an den drei Standorten Esslingen, Deizisau und Reichenbach/Fils mehr als 50 ausgestellte INDEX- und TRAUB-Maschinen, 30 davon unter Span, besichtigt werden. Neben der Präsentation der CNC-gesteuerten Produktionsdrehautomaten, Mehrspindeldrehautomaten, Dreh-Fräszentren, Langdrehautomaten, Universal- und Vertikaldrehmaschinen wurde ein besonderer Schwerpunkt auf die Technologieintegration gelegt und eindrucksvoll vorgestellt. Beispielshaft erwähnt sei hier die Herstellung von spiralverzahnten Kegelrädern und das Schleifen für unterschiedlichste Anwendungen. Anhand von Praxisbeispielen wurde die Leistungsfähigkeit von INDEX- und TRAUB-Maschinen in den Branchen Automobiltechnik, Medizintechnik, Feinwerk- und Elektrotechnik, sowie der Luft- und Raumfahrttechnik und dem allgemeinen Maschinenbau demonstriert.

Ebenso überzeugten auch die zwei erstmalig vorgestellten Produktneuheiten das Fachpublikum. Das neue Dreh-Fräszentrum INDEX G220 vereint die beiden Bearbeitungsprozesse Drehen und Fräsen in einem Maschinenkonzept und orientiert sich an den Marktanforderungen, wie der zunehmenden Komplexität von Bauteilen und sinkenden Losgrößen.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch zahlreiche an den drei Standorten täglich stattfindende Fachvorträge, sowie geführte Betriebsrundgänge. Hierbei erhielten die interessierten Besucher nicht nur einen Eindruck von der großen Eigenfertigungstiefe, sondern auch von den modernen Produktions- und Montageeinrichtungen sowie den getätigten Investitionen an dem Standort Deizisau - u.a. einer neuen Montagehalle mit 1.800m².